Aufnahme in die Gauehrenriege Hohenlohe - Kurzfassung

Grundsätzliches zur Gauehrenriege Hohenlohe

Die Gauehrenriege Hohenlohe ist eine Ehrungseinrichtung, einmalig und in ganz besonderer Art. Sie dient der Ehrung und Aufnahme ehemaliger, verdienter ehrenamtlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Turngau Hohenlohe. Die Gauehrenriege Hohenlohe wurde am 18. Oktober 1959 in Weikersheim gegründet und ist somit mehr als 50 Jahre alt.

Die Gauehrenriege ist eine aktive Gemeinschaft. Die Mitglieder erhalten Rundschreibungen, Einladungen zu Fahrten und Treffen. Wir gratulieren zu den Geburtstagen und nehmen Anteil an Trauer und Leid.


Aufnahmebestimmungen für Turnerinnen und Turner

Die Mitgliedschaft in der Gauehrenriege erlangen nur verdienstvolle Turnerinnen und Turner, die langjährig in Vereins- oder Gauämtern tätig gewesen sind, wenn sie 

  • als 65 Lebensjahre vollendet haben oder im Aufnahmejahr vollenden. 

  • zu diesem Zeitpunkt noch Mitglied eines Turn- oder Sportvereins sind und von ihrem Verein angemessene Ehrungen erhalten haben. 

  • noch mit Interesse am Vereinsleben teilnehmen und ein Vorbild für die Jugend sind.

Die Mitgliedschaft in der Gauehrenriege wird vom Verein beantragt, mittels dem, in diesem Arbeitsbüchlein abgedruckten Vordruck. Es sind in dem Aufnahme- bzw. Ehrungsantrag frühere Tätigkeiten und Ehrungen nachzuweisen.  

Die für Turnerinnen und Turner geforderten Bedingungen sind im schriftlichen Verleihungsantrag bzw. im Ehrungsantrag nachzuweisen.

Die Aufnahme erfolgt beim Treffen der Gauehrenriege und nur bei persönlicher Anwesenheit.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok